Direkt zum Inhalt springen
Foto: Andreas Eismann
Foto: Andreas Eismann

Pressemitteilung -

Bremen Classic Motorshow: BELMOT ohne Auto

Bremen Classic Motorshow: BELMOT ohne Auto

Zum Saisonauftakt der Oldtimersaison wartet BELMOT auf der diesjährigen Bremen Classic Motorshow nicht, wie gewohnt, mit einem Auto auf. Stattdessen begleitet ein Harley Davidson Police Special Servi-Car, Baujahr 1957, den Messeauftritt. Andreas Eismann stellt dieses als Ausstellungsobjekt für den BELMOT Messestand in Halle 4/ Stand-Nr. 4 A 22 zur Verfügung.

Das ausgestellte Servi-Car ist mit einem 750 ccm V-Motor, der auch gemeinhin als "Flathead" bezeichnet wird, ausgestattet. Es verfügt über einen Anlasser sowie einen Rückwärtsgang.

Harley Davidson produzierte über einen Zeitraum von 1932 bis 1973 die Dreiräder, die in den Vereinigten Staaten vorwiegend von Polizeibehörden und Kleingewerbetreibenden aus Handwerk und Handel eingesetzt wurden.

Andreas Eismann kennt die persönliche Geschichte jenes Servi-Cars: "Es handelt sich um eines, das zusammen mit weiteren Servi-Cars und hunderten Harley Davidson Panhead Duo Glides seinerzeit vom Schah von Persien für seine Leibgarde bestellt und ausgeliefert wurde. Bis weit in die sechziger Jahre wurden diese Fahrzeuge dort genutzt, um dann jedoch nach der Blütezeit in Vergessenheit zu geraten."

In den neunziger Jahren entflammte plötzlich innerhalb der Motorradszene wieder das Interesse an Servi-Cars. Zahlreiche Harley-Enthusiasten suchten weltweit nach den legendären Objekten. In Deutschland war Matthias Korte einer jener Enthusiasten. Der leidenschaftliche Harley-Sammler und gleichzeitig wohl bekannteste Harley-Händler Deutschlands importierte eine große Anzahl an Maschinen aus dem Iran und weiteren arabischen Ländern nach Deutschland. Das ausgestellte Servi-Car fand jedoch seinen Weg wieder zurück in die USA und wurde in Long Beach California bei West Coast Customs originalgetreu restauriert und an einen Kunden verkauft.

"Von dessen Witwe erstand ich dann vor zwei Jahren das Fahrzeug, ließ nochmals einige Details überarbeiten und brachte es erfolgreich durch die Vollabnahme", führt Andreas Eismann aus. "Nun ist es einsatzbereit und zulassungsfähig und könnte mit einem PKW-Führerschein Klasse 3 gefahren werden. Das Servi-Car hat heute einen Wert von circa 24.000 Euro."

Bilder können unter Angabe der Quelle (©Andreas Eismann) veröffentlicht werden.

Bremen Classic Motorshow: 02. bis 04. Februar 2018

BELMOT Standnummer: Halle 4/ Stand-Nr. 4 A 22


Hintergrund:

BELMOT ist seit 1994 die Oldtimerversicherung der Mannheimer Versicherung AG. Mit der Allgefahren-Deckung bietet BELMOT Versicherungsschutz für Fahrzeuge bis Baujahr 1989 gegen nahezu alle denkbaren Gefahren - weit über die übliche Vollkasko hinaus.

Links

Themen

Tags


Die Mannheimer Versicherung AG ist spezialisiert auf individuelle Versicherungslösungen für anspruchsvolle Privatkunden und mittelständische Firmenkunden. Für unsere Zielgruppen haben wir hochqualitative Markenprodukte entwickelt, zum Beispiel ARTIMA für Künstler und Kunstsammler, BELMOT für Oldtimerbesitzer und M-ERGIE für Elektrofahrzeuge.

Mit einigen unserer Marken gehören wir zu den führenden Versicherern in Deutschland. Mit SINFONIMA sind wir einer der führenden Musikinstrumentenversicherer. Mehr als die Hälfte aller Juweliere in Deutschland haben sich für VALORIMA entschieden. Mit PRIGOM ist die Mannheimer einer der maßgeblichen Versicherer von Golfplätzen.

Als mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Mannheim bieten wir unsere Produkte auf dem deutschen Markt, in anderen EU-Ländern und in der Schweiz an.

Die Mannheimer Versicherung AG erzielte im Geschäftsjahr 2016 Beitragseinnahmen von 341 Mio. Euro und betreute rund 779.800 Versicherungsverträge. Sie beschäftigte 2016 im Durchschnitt 617 Mitarbeiter. Im Außendienst arbeitet sie mit ca. 300 selbstständigen AgenturPartnern sowie 2.500 Maklern zusammen.

Sie ist Teil des Continentale Versicherungsverbundes auf Gegenseitigkeit, der mit 3,7 Mrd. Euro Beitragseinnahmen und rund 7.500 Menschen im Innen- und Außendienst zu den großen deutschen Versicherern zählt.

Pressekontakte

Roland Koch

Roland Koch

Pressekontakt Pressesprecher und Leiter Marketing Presse und PR 0621-457 4359
Isabelle Haupt

Isabelle Haupt

Pressekontakt Pressereferentin Presse und PR 0621-457 2041

Zugehöriger Content

Wir versichern Leidenschaft

Die Mannheimer Versicherung AG wurde 1879 als reiner Transportversicherer gegründet. Sie versicherte Transportwaren in der ganzen Welt und wies bereits drei Jahre nach ihrer Gründung Agenturen in jedem Winkel der Welt auf.

Der Ursprung ist geblieben, mehr ist dazugekommen: Heute sind wir in nahezu allen Zweigen der Schaden- und Unfallversicherung auf dem deutschen Markt, weiteren EU-Ländern und der Schweiz aktiv. Neben unserem Breitengeschäft sind wir am Markt als Versicherer von über zwanzig qualitativ hochwertigen Spezialkonzepten für bestimmte Zielgruppen aus dem privaten und gewerblichen Bereich anerkannt. Beispielsweise entwickelten wir für Musiker, Galeristen und Juweliere komplette Absicherungspakete. Diese tragen charakteristische Markennamen wie SINFONIMA®, ARTIMA® und VALORIMA®.

In den Markenprogrammen spiegeln sich die Herkunft und das Know-how der Mannheimer als Transportversicherer gut wieder: Gerade, wenn wertvolle Gegenstände wie Musikinstrumente und Kunst transportiert werden, bestehen besondere Gefahren. Die Mitarbeiter der Mannheimer bieten dafür nicht nur optimalen Versicherungsschutz, sondern beraten auch in allen Sicherungsfragen, beispielsweise zu Verpackung, Restaurierung und Transport.

Auch über 140 Jahre nach unserer Gründung, sind wir für unsere Kompetenz anerkannt: Die Mannheimer gehört zu den zehn Top-Transportversicherern Deutschlands und ist auch mit SINFONIMA und VALORIMA unter den deutschen Marktführern.

Wir sind seit 2012 Teil des Continentale Versicherungsverbundes auf Gegenseitigkeit.